ÜBERZWERG EXTRA: Hans im Glück - Koproduktion als Teil des Doppelpassbündnisses „üBER.LAnD“

[Ab 4]

Brüder Grimm, in einer Bühnenfassung von Xabiso Zweni 

Mit einem großen Klumpen Gold als Lohn für sieben Jahre Arbeit bricht Hans auf. Auf dem Weg begegnet er vielen Menschen, die ihm stets einen Tausch anbieten, der unsereins unvorteilhaft erscheint: Das Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die gegen ein Schwein und so fort, bis er mit leeren Händen da steht, aber glücklich ist.

Ist der weltfremd? Oder hat der kleine Hans dereinst schon längst begriffen, worauf es wirklich ankommt, denn: Er ist glücklich ohne alles. Und zwar sehr.

Der Regisseur und Schauspieler Xabiso Zweni aus Port Elizabeth (Südafrika) bringt dieses deutsche Märchen aus seiner Sicht sozusagen transkontinental auf die Bühne eines mobilen Containers, der (fast) überall platziert werden kann, um mit viel Bohei und tollem Erzähltheater Open Air zu begeistern.

Wir freuen uns sehr, diese Produktion in Kooperation mit dem TheaterGrueneSosse aus Frankfurt zu erarbeiten als Teil des Doppelpassbündnisses "üBER.LAnD" und dem Hessischen Landestheater.

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des BundesKulturstiftung des Bundes

 


Regie: Xabisolethu Zweni
Bühne: Detlef Köhler
Kostüme: Helene Payrhuber
Dramaturgie: Ossian Hain, Moritz von Schurer
Theaterpädagogik: Fiona Louis, Michael Pietsch
Produktionsleitung: Fiona Louis
Übersetzung: Josephine Reischel
Regieassistenz: Anne Decker
Spiel: Franziska Knetsch, Robert Oschmann, Verena Specht-Ronique
Spieldauer: 50 Minuten
Presse Echo: 

"Der Grundgedanke [der Grimm’schen Originalversion des Märchens] kommt in dieser modernen Inszenierung wunderbar durch. Das Glück auch mal im Kleinen finden zu können, ist heute, in Zeiten, da alles immer und überall im Überfluss da ist, vielleicht wichtiger denn je. Hans macht es vor – und ist schließlich „der glücklichste Mensch unter der Sonne“." (Frankfurter Runschau 2019, Ruth Herberg)